Achtung Schimmel! So erkennen Sie verdorbene Aufbackbrötchen

Schimmel Brötchen

Aufbackbrötchen schimmelspitze sind praktisch – einfach aus der Packung nehmen und backen. Doch manchmal bildet sich in der Verpackung unbemerkt Schimmel. Wie Sie Schimmelbefall erkennen und was Sie dann tun sollten, erfahren Sie hier.

Schimmel macht Brötchen ungenießbar

Schimmelpilze sind kleine Pilze, die sich auf Lebensmitteln bilden können. Sie setzen Giftstoffe frei, die beim Verzehr der befallenen Lebensmittel aufgenommen werden.

Besonders gefährlich sind die **Schimmelpilzgifte** Deoxynivalenol (DON) und Ochratoxin A. Sie können Übelkeit, Erbrechen und Durchfall auslösen. Bei sehr hohen Dosen besteht sogar Gesundheitsgefahr durch Leberschäden.

Deshalb sollten Sie Aufbackbrötchen mit **Schimmelbefall** immer komplett entsorgen. Essen Sie sie keinesfalls mehr auf! Selbst wenn Sie den Schimmel entfernen – die Gifte können bereits das gesamte Brötchen durchzogen haben.

So erkennen Sie Schimmel in der Verpackung

Oft bildet sich der Schimmel in Aufbackbrötchen-Packungen im Inneren und ist von außen nicht sichtbar. Achten Sie daher auf diese Anzeichen:

  • **Unangenehmer, muffiger Geruch** beim Öffnen
  • **Feuchte Stellen** oder **weißer Belag** im Inneren
  • **Grünliche, graue oder schwarze Punkte**: Das ist Schimmel!

Laut Stiftung Warentest trat **Schimmelbefall** teils schon **Wochen vor Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums** auf. Kontrollieren Sie die Brötchen vor dem Backen also genau!

Kann man Schimmel-Brötchen noch retten?

Nein! Schimmel macht Aufbackbrötchen ungenießbar. Sortieren Sie befallene Exemplare rigoros aus und werfen Sie sie in die Biotonne.

Selbst wenn Sie den sichtbaren Schimmel entfernen – die **Schimmelpilzgifte** haben sich bereits im Brötchen verteilt und sind gesundheitsgefährdend.

Siehe Andere Backrezepte: Backen

Brötchen prüfen

So lagern Sie Aufbackbrötchen richtig

Um Schimmelbildung vorzubeugen, sollten Sie Aufbackbrötchen kühl und dunkel lagern. Am besten geeignet ist ein **Kühl- oder Vorratsschrank** bei unter 20 Grad.

**Tiefkühl-Aufbackbrötchen** halten sich monatelang. Bei vakuumverpackten gekühlten Brötchen kontrollieren Sie vor Gebrauch das Mindesthaltbarkeitsdatum und den Zustand.

Und vergessen Sie nicht: Bei **Schimmelgefahr** lieber auf Nummer sicher gehen und die Brötchen entsorgen! Lassen Sie es sich nicht verderben, sondern backen Sie lieber eine frische Charge auf.

Wenn Sie nach weiteren leckeren Backideen suchen, probieren Sie doch auch einmal unsere köstlichen Würstchen im Schlafrock aus!

Fazit: Genau kontrollieren lohnt sich!

Aufbackbrötchen sind praktisch, preiswert und oft auch lecker. Doch **Schimmelbefall** kann die **aromatische Ware** schnell ungenießbar machen. Kontrollieren Sie daher vor dem Backen den Zustand. Bei Schimmel, schlechtem Geruch oder Feuchtigkeit lieber kein Risiko eingehen!

So behalten Sie lange Freude an Ihren Aufbackbrötchen – und vor allem: einen gesunden Appetit!

Hat Ihnen das Rezept gefallen? Dann werden Sie bestimmt auch die Semmelknödel einfrieren

Abonnieren Sie Delicious Ideas!

Erhalten Sie Updates zu den neuesten Beiträgen und mehr von Tasty Ideas direkt in Ihren Posteingang.

ZauberKoch_Zoe

Published: März 7, 2024

Zusammenhängende Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Willkommen bei
Köstliche Ideen!

Hallo, mein Name ist Jasper Theodore, aber ihr könnt mich einfach Theo nennen. Willkommen in meinem kulinarischen Reich, dem Geschmacks Universum. Seit ich denken kann, hat mich die Welt der Kulinarik fasziniert. Mit über 16 Jahren Erfahrung in der Kochbranche habe ich beschlossen, mein Wissen und meine Leidenschaft mit der Welt zu teilen.

Lieblingsrezepte